Über uns

Warum Geschichte vor allem für diejenigen wichtig ist, die sich in der Gegenwart für eine gerechte Gesellschaft einsetzen.
Zeichen der Widerstandsbewegung O5 am Wiener Stephansdom © Wikimedia
Ist Widerstandsforschung zwecklos? Der Ort des Widerstands in der österreichischen Zeitgeschichte
Vortrag und Diskussion mit Andreas Kranebitter.
Donnerstag, 16.05.2024
18:30 Uhr
Fotografie einer Frau mit weiner schwarzen Bluse, weißer Schürze, hochgesteckten Haaren. In den Händen hält sie ein Tablett mit Kannen und Tassen. © Sammlung Frauennachlässe, NL 67 Martha Teichmann, vor 1909
Keine Arbeit wie jede andere. Hausangestellte in Österreich und Deutschland im 20. Jahrhundert
Buchpräsentation und Diskussion mit Jessica Richter und Mareike Witowski.
Donnerstag, 14.03.2024
18:30 Uhr
Palais von Freiherr Albert von Rothschild in der damaligen Heugasse 26 im 4. Wiener Gemeindebezirk © Wien am Anfang des XX. Jahrhunderts – Ein Führer in technischer und künstlerischer Richtung (2. Band), herausgegeben vom Österreichischen Architekten-Verein, Verlag von Gerlach & Wiedling, Wien, 1906, Wikipedia
Projekt

Am heutigen Stand­ort der Arbeiter­kammer Wien war von 1938 bis 1943 die "Zentral­stelle für Jüdische Auswan­derung". Das IHSF arbeitet derzeit an einem Sammel­band zur Täter­geschichte.

PROJEKTE

Die derzeit am IHSF laufenden Projekte. Ein Überblick

Veranstaltungen

Während des Semesters veranstaltet das IHSF ein bis zwei Veranstaltungen im Monat.

Forschungsförderung

Das IHSF verwaltet zwei Wissenschafts­fonds und vergibt Praktika.

Man sieht über die Schulter einer sitzenden Person auf einen Tisch, darauf stehen Kaffeetassen, ein Ordner und eine geöffnete Mappe mit Marken, auf denen ÖGB und die Wochentage steht. © IHSF-Archiv
archiv

Das IHSF betreut das größte AK- und Gewerkschafts­archiv Österreichs und sammelt eine große Bandbreite sozialhistorischer Quellen.